Theta Bursts

 

  • Theta-Burst-Protocol

THETA-BURST-PROTOKOLLE

Bei TBS handelt es sich um eine Sonderform der Train Protokolle. Bei diesem Protokoll werden die Patienten mit Bursts von 3-5 Pulsen bei 50 Hz, wiederholt bei 5 Hz (Theta Rhythmus des EEG) stimuliert. Dieses Protokoll eröffnet neue Möglichkeiten für den klinischen Einsatz oder die Forschung, da die TBS in der Lage ist, die synaptische Konnektivität von Neuronen im motorischen Kortex zu modifizieren und ebenfalls den Stimulationseffekt auf die kortikale Erregbarkeit zu verlängern. Darüber hinaus nutzt die TBS eine geringe Pulsintensität (80% der motorischen Schwelle) und eine kürzere Stimulationsdauer, was sie zu einem der energetisch effektivsten Protokolle für die TMS macht und dadurch für den Patienten sehr erträglich ist.

Das zeitliche Muster der TBS entscheidet über einen inibierenden (hemmenden) oder fazilitierenden (erregenden) Effekt. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen cTBS (kontinuerliche) und der iTBS (intermittierende). Die cTBS mit aufeinanderfolgenden Theta Burts für 40s wirkt inhibierend, wohingegen die iTBS mit 2s langen Theta Bursts gefolgt von einer 8s langen Pause, 20mal wiederholt, fazilitierend wirkt.

 

Mit den PowerMAG Stimulatoren können Sie folgende TBS Protokolle durchführen:

• iTBS - intermittent Theta Burst Stimulation

• cTBS - continous Theta Burst Stimulation

• imTBS - intermediate Theta Burst Stimulation

 

 

Stimulatoren für Theta Burst Protokolle:

PowerMAG 100 clinical

PowerMAG100 clinical

STARKE LEISTUNG BEI HOHEN FREQUENZEN  
Weiterlesen...

PowerMAG 100 research

PowerMAG100 research

IHR ULTIMATIVES TMS-FORSCHUNGSWERKZEUG
Weiterlesen...

PowerMAG ppTMS

PowerMAG ppTMS
BISTIM STIMULATION ALL IN ONE
Machtlfinger Strasse 13, 81379 Munich, Germany
+49 (0)89 2018 5248