Einzelpuls

 

 

  • single pulses

EINZELPULS

Einzelpulse der TMS auf den motorischen Kortex, den spinalen Nervenwurzeln oder den peripheren Nerven können ein motorisch evoziertes Potential (MEP) erzeugen, das im Zielmuskel mithilfe der Elektromyographie (EMG) aufgezeichnet werden kann. Eine minimale Reizintensität der TMS, auch als motorische Schwelle bezeichnet, ist erforderlich, um ein MEP zu erzeugen. Die motorische Schwelle ist von Patient zu Patient verschieden und hängt von den Eigenschaften des kortikalen Netzwerks ab, die von Neuromodulatoren gesteuert werden. Deshalb werden bei fast jeder TMS-Therapie normalisierte Reizstärken hinsichtlich der individuellen Erregbarkeit angewendet, die mithilfe von EMG gemessen werden kann.

Die Kombination von TMS und EMG ermöglicht ebenfalls die Diagnose von verschiedenen neurologischen Erkrankungen, die sich auf das MEP auswirken, wie zum Beispiel die Multiple Sklerose und der Parkinson.

 

 

Stimulatoren für Einzelpuls Protokolle:

PowerMAG 100 clinical

PowerMAG100 clinical

STARKE LEISTUNG BEI HOHEN FREQUENZEN  
Weiterlesen...

PowerMAG 30 clinical

PowerMAG30 clinical

VIELSEITIGE ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN IN NUR EINEM GERÄT  
Weiterlesen...

PowerMAG 100 research

PowerMAG100 research

IHR ULTIMATIVES TMS-FORSCHUNGSWERKZEUG
Weiterlesen...

PowerMAG 30 research

PowerMAG30 research

SPRENGEN SIE DIE GRENZEN IHRER TMS-FORSCHUNG
Weiterlesen...

PowerMAG ppTMS

PowerMAG ppTMS
BISTIM STIMULATION ALL IN ONE
Machtlfinger Strasse 13, 81379 Munich, Germany
+49 (0)89 2018 5248